Datenschutz Lernen Fördern Herrenberg e.V.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@lernen-foerdern-hbg.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“

LERNEN FÖRDERN Herrenberg e.V.

Überblick über die Aktivitäten

LERNEN FÖRDERN Herrenberg e.V. wurde im Jahr 1980 als einer der ersten Schulfördervereine an Sonderschulen in Baden-Württemberg gegründet. Seit über 35 Jahren unterstützt LERNEN FÖRDERN Herrenberg e.V. die Arbeit der Albert-Schweitzer-Schule auf vielfältige Art und Weise, indem er für die Schüler/innen ein reichhaltiges und anspruchsvolles Angebot organisiert. Schon kurz nach der Gründung übernahm der Verein Organisation und Durchführung der Hausaufgabenbetreuung und beschäftigte eine Helferin im Freiwilligen Sozialen Jahr, FSJ.

 

Schon bald zeichnete sich an der Albert-Schweitzer-Schule der dringende Bedarf ab, dass vor allem die zahlreichen auswärtigen Schüler/innen, mit teilweise sehr langem Schulweg, dringend ein Mittagessenangebot und eine Mittagspausenbetreuung brauchten. So organisiert der Förderverein seit mehr als 30 Jahren ein Mittagessen an der Schule und ermöglicht viele Arbeitsgemeinschaften und Ergänzende Angebote durch finanzielle, personelle und organisatorische Unterstützung, wie z.B. die Musikalische Früherziehung, die Psychomotorik-AG, die Kletter-AG oder das Projekt Schulhund. Ohne das große Engagement des Fördervereins wären die vielen außerunterrichtlichen Angebote zumindest in der Anzahl und Qualität nicht möglich.

 

LERNEN FÖRDERN Herrenberg entwickelte sich aber auch konsequent als Anbieter von Dienstleistungen im Jugendhilfebereich und ist wohl einer der kleinsten Jugendhilfeträger im Landkreis Böblingen. Heute ist der Verein Träger einer Sozialen Gruppenarbeit nach §27 II, SGB VIII, in der 10 Kinder der Albert-Schweitzer-Schule von zwei Sozialpädagogen und einer FSJ von 12.00 bis 17.00 Uhr betreut und gefördert werden. Die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen wird unterstützt durch soziales Lernen in der Gruppe, Begleitung der schulischen Förderung durch regelmäßige Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrer/innen.

Auch jugendliche Förderschüler/innen benötigen besondere Unterstützung, um mit ihrer erschwerten Situation zurechtzukommen. Durch Begleitung und Korrektur lernen sie, mit sich und ihren Schwierigkeiten besser umzugehen. Deshalb erhalten sie seit 2001 mit der Sozialen Gruppenarbeit nach §29, SGB VIII ein gezieltes Angebot, das sie je nach Alter besuchen können. Einmal wöchentlich gehen sie von 12.00 –15.00 Uhr in ihre Gruppe, die von einem Sozialpädagogen und einer FSJ betreut und organisiert wird. Dort wird gekocht, gegessen und im Anschluss den verschiedenen Bedürfnissen, Interessen und anstehenden Themen nachgegangen. Seit 2015 wird auch ein Sozialkompetenztraining für einzelne Schüler/innen oder Kleingruppen angeboten

Die Sozialen Gruppenarbeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe der Albert-Schweitzer-Schule und bieten mit ihren Räumlichkeiten eine familienähnliche Atmosphäre. Die Anmeldung zu den Gruppen kommt in enger Zusammenarbeit mit dem Kollegium der Schule, den Eltern, dem Jugendamt und natürlich mit den Schüler/innen zustande.

 

Neben der Aufgabe der Trägerschaft und Finanzierung bedeutender Vorhaben, kommt LERNEN FÖRDERN Herrenberg e.V. aber noch eine weitere wichtige Aufgabe zu. Lernen Fördern ist der Zusammenschluss von Eltern, Lehrern und Freunden der Schule. Wo, wenn nicht hier, ist die richtige Plattform für die gemeinsame Weiterentwicklung des Hilfe- und Unterstützungsangebots? Wer sollte sich engagiert und zielgerichtet für die Interessen und Ziele von Förderschüler/innen, deren Eltern und Familien einsetzen, wer sollte die notwendige Lobbybildung vorantreiben, wenn nicht Lernen Fördern?

 

Lernen Fördern Herrenberg e.V. engagiert sich tatkräftig für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Förderschwerpunkt Lernen und deren Eltern und unterstützt pragmatische Lösungen und Klärungen hinsichtlich deren Alltagsbewältigung. Es werden dazu immer wieder Angebote und Veranstaltungen für Kinder und Eltern organisiert, aber auch die eine oder andere Forderung an das Gemeinwesen postuliert, um sich aber gleichzeitig auch als Partner anzubieten, die notwendigen Konsequenzen mit umzusetzen.

 

Ansprechpartner*innen des Vereins

1. Vorsitzende: Gertrud Hestler, Tel.: 07032/34381
2. Vorsitzender: Hubert Wyrwich, Tel.: 07032/89437-0
Verwaltung: Barbara Fernholz, Tel. 07032/28187

Bismarckstraße 7
71083 Herrenberg
Fax: 07032/89437-19
b.fernholz-verwaltung@lernen-foerdern-hbg.de

Spendenkonto:

Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg
IBAN:
DE94 6039 1310 0017 0000 09,
BIC:
GENODES1VBH

 


Dateien:
Beitrittserklärung - LernenFördern e.V. Beliebt
Datum 2016-03-03 Dateigröße 207.54 KB Download 1.528 Download


Informations-Flyer des Fördervereins Beliebt
Datum 2019-01-20 Dateigröße 1.36 MB Download 1.236 Download



 

LERNEN FÖRDERN Herrenberg e.V. im zeitlichen Überblick:

Diese Seite möchte einen kleinen Eindruck über die herausragenden Aktivitäten des Vereins im zeitlichen Überblick verschaffen.

  • 13.10.1980 Gründung des Vereins

  • seit 1980/81 Durchführung von Hausaufgabenbetreuung

  • seit 1981 Organisation eines Herbstfestes, ab 1983 „Martinimarkt“

  • seit 1981/82 Beschäftigung einer Helferin im Freiwilligen Sozialen Jahr

  • seit 1984/85 Angebot eines preiswerten Mittagessens für die Schüler/innen

  • seit 1984/85 Unterstützung zahlreicher Ergänzenden Angebote an der Albert-Schweitzer-Schule Herrenberg

  • 1985 Einrichtung eines Schülerhortes, aus dem

  • 1992 die Sozialpädagogische Tagesgruppe nach (§32 KJHG) hervorging

  • 1997/98 Mitbegründung der Lernen Fördern Trägergesellschaft (Träger für aus-bildungsbegleitende Hilfen (ABH) und andere berufsbegleitende Hilfen

  • seit 2000 Projekt „Musikalische Früherziehung“ in Zusammenarbeit mit der Musikschule Herrenberg

  • seit 2001 Soziale Gruppenarbeit für 12-16-jährige Schüler/innen gemäß §29 KJHG

  • seit 2001 Elternarbeitskreis „AK Schule“, greift aktuelle Anliegen der Eltern auf

  • seit 2002 Projekt: Klasse 2000 (in Kooperation mit dem Lions-Club Herrenberg)

  • 2003/04 Anmietung und Umzug der Gruppen in das Haus Bismarckstraße 3

  • seit 2004 Mitglied im Stadtjugendring Herrenberg

  • 2005 25-jähriges Jubiläum mit Festakt am 11.11.2005

  • seit 2006 Projekt: Kampfkunst (in Kooperation mit der Bereitschaftspolizei BB)

  • seit 2007 Projekt: Individuelle Lernbegleitung für benachteiligte Jugendliche

  • 2007 Einbau einer neuen Mittagessensküche in der Albert-Schweitzer-Schule

  • seit 2007 Beschäftigung einer 2. Helfer/in im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

  • seit 2009 Präsentation des Vereins auf der gemeinsamen Homepage mit der Albert-Schweitzer-Schule Herrenberg unter: www.ass-herrenberg.de

  • seit 2009 Qualifizierte Mittagspausenbetreuung

  • 2009 Sponsoring eines eigenen Fahrzeugs (8-Sitzer) für Gruppen und Schule

  • 2010 Sponsoring eines eigenen Koffer- Anhängers zum 8-Sitzer

  • 2010 Sponsoring und Übergabe eines Schaukastens an der Bismarckstraße 7

  • 2010 30-jähriges Jubiläum mit Festakt am 12.11.2010

  • 2010/11 Anschaffung eines neuen Warmhaltewagens und Einbau einer neuen Theke in der Pausenhalle der Albert-Schweitzer-Schule

  • 2011 Angebot eines Info-Telefons für Eltern ohne Anbindung an ASS

  • 2012 Anschaffung eines fahrbaren Geschirrwärmers für Mittagessen ASS

  • 2013 Anschaffung eines Airtramps für die Ganztagesbetreuung an der ASS

  • 2013 Neue Konzeption für die bisherige Tagesgruppe, die seit

  • 2014 als Soziale Gruppenarbeit 1 (6-12 Jahre), gemäß §27 SGB VIII geführt wird

  • 2014 Neuer Flyer und neues Logo für Lernen Fördern Herrenberg e.V.

  • 2015 Konzeption für die Soziale Gruppenarbeit 2 (12-16 Jahre), nach SGB VIII

  • 2015 Sponsoring eines neuen Fahrzeugs (9-Sitzer) für Gruppen und Schule

  • 2015 Vertragsabschluss 2. Werbeperiode für den Koffer- Anhänger

  • seit 2015 Durchführung von individuellen Sozialkompetenztrainings in der SGA 2

  • 2016 Neues Aufnahme- und Evaluationsverfahren für die SGA 2

  • 2016 Neue Flyer für beide Soziale Gruppenarbeiten datenschutz@lernen-foerdern-hbg.de

  • 2018  Lernen Fördern Herrenberg e.V. tritt dem Bündnis „Herrenberg Bleibt Bunt“ bei

  • 2018 Datenschutzbeauftragter zu erreichen unter: datenschutz@lernen-foerdern-hbg.de

  • 2019 Umzug der Sozialen Gruppenarbeiten in die Brentanostraße 18

  • 2019 Beschwerdemanagement für die Sozialen Gruppenarbeiten wird eingeführt             

 


Beitrittserklärung - LernenFördern e.V. Beliebt
Datum 2016-03-03 Dateigröße 207.54 KB Download 1.528 Download


Informations-Flyer des Fördervereins Beliebt
Datum 2019-01-20 Dateigröße 1.36 MB Download 1.236 Download

 

Vorstand des Lernen Fördern e.V.

 

1. Vorsitzende/r:

1980 – 1982 Horst Hellmann
1982 – 1986 Dieter Suchalla
1986 – 1990 Gisela Maurer
1990 – 2004 Elfi Klingovsky
2004 – heute Gertrud Hestler

2. Vorsitzender:

1980 – 1997 Gunter Munz
1997 – 1998 Gunter Klink (kommissarisch)
1998 – heute Hubert Wyrwich

Aktueller Vorstand:

1. Vorsitzende: Gertrud Hestler
2. Vorsitzender: Hubert Wyrwich
Kassier: Anita Bröckel
Beisitzer/innen: Ingeborg Berner, Thomas Dufner, Axel Lekies, Nicole Kienzler, Regina Messerschmid, Sigrid Zimmermann

Verwaltung:

Barbara Fernholz
Bismarckstraße 7
71083 Herrenberg

Tel.: 07032/28187
Mail: b.fernholz-verwaltung@lernen-foerdern-hbg.de



Stand: 04/2019

 


Beitrittserklärung - LernenFördern e.V. Beliebt
Datum 2016-03-03 Dateigröße 207.54 KB Download 1.528 Download


Informations-Flyer des Fördervereins Beliebt
Datum 2019-01-20 Dateigröße 1.36 MB Download 1.236 Download

 

Soziale Gruppenarbeit 2 (12 – 16 Jahre)

Die Soziale Gruppenarbeit ist ein Angebot für 12- bis 16-Jährige Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 und findet direkt neben der Albert-Schweitzer-Schule, in der Bismarckstraße 3, statt. Träger ist der Förderverein der Schule, die Finanzierung erfolgt zum großen Teil über das Jugendamt.

Die SGA bietet einen verlässlichen, geschützten, familiären Rahmen, in dem wichtige soziale Lernprozesse stattfinden können. In der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen geht es unter Anderem um:

  • Unterstützung beim Erwerb und der Erweiterung von sozialen Kompetenzen
  • Aufbau des Selbstwerts sowie Entwicklung und Stärkung ihrer Persönlichkeit
  • Förderung und Stärkung in ihrer jeweiligen, individuellen Lebenssituation
  • Beratung und Begleitung in Konfliktsituationen sowie individuelle Hilfestellung bei der Bewältigung ihrer spezifischen Schwierigkeiten
  • Anregungen und Angebote zu sinnvoller und angemessener Freizeitgestaltung
  • gelegentliche Unternehmungen und Ausflüge, um positive Erlebnisse zu schaffen
  • Entwicklung von Eigeninitiative der Einzelnen
  • Stärkung des Kontakts untereinander sowie die Vertrauensbildung in Erwachsene

In der Regel trifft sich die jeweilige Gruppe einmal pro Woche, an einem festen Wochentag, von 12.00 bis 15.00 Uhr. Mädchen- und Jungengruppen finden getrennt statt. Die Anmeldung kommt in Absprache mit Lehrkräften, Eltern und den Jugendlichen zustande. Der Besuch einer Gruppe ist auf die Dauer von 1-2 Schuljahren angelegt. Das Angebot ist kostenlos, lediglich für das gemeinsame Kochen, und gelegentliche Ausflüge, wird ein kleiner Unkostenbeitrag erbeten. Unterstützt wird die Arbeit durch eine Helferin im freiwilligen sozialen Jahr (FSJ).

Feste und verbindliche Strukturen sollen es den Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich mit den eigenen Themen auseinanderzusetzen. Erlebte Situationen und Konflikte können reflektiert und bearbeitet werden. Untaugliche Strategien zur Konflikt- bzw. - Lebensbewältigung können aufgeweicht und neue, alternative Handlungsstrategien erlernt werden.

Jochen Hille
Mail: j.hille-sga2@lernen-foerdern-hbg.de

Lernen Fördern Hbg. e.V.
Soziale Gruppenarbeit

Brentanostraße 18
71083 Herrenberg
Tel.: 07032 / 919004


Unterkategorien